Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Sachsen-Anhalt

Sonderpostwertzeichen "Grünes Band Deutschland" erscheint am 02.03.2020 – einzigartiges Natur- und Kulturerbe Grünes Band muss als Nationales Naturmonument geschützt werden.

02. März 2020 | BUND, Grünes Band

Einladung Pressegespräch

 

Wann:             Montag, 02.03.2020

Zeit:                 11:00 Uhr

Ort:                 Schwerin, Wismarsche Straße 152, Willy-Brandt-Forum

 

Am 02.03.2020 werden Prof. Dr. Hubert Weiger (BUND-Ehrenvorsitzender) und Prof. Dr. Kai Frobel, „Vater“ des Grünen Bandes das bundesweite Sonderpostwertzeichen "Das Grüne Band Deutschland" in Schwerin vorstellen. Die Briefmarke wird am 02.03.2020 erstmalig herausgegeben (Erscheinungstag).

Beim Pressegespräch stehen ihnen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung:

  • Prof. Hubert Weiger (Ehren-Vorsitzender des BUND und Mitinitiator des Grünen Bandes Deutschland und Europa),
  • Prof. Dr. Kai Frobel (Initiator des Grünen Bandes und Artenschutzreferent des BUND Naturschutz), Corinna Cwielag (Landesgeschäftsführerin BUND Mecklenburg Vorpommern),
  • Dieter Leupold (Leiter Koordinierungsstelle Grünes Band Sachsen-Anhalt und Vorstand BUND Sachsen-Anhalt).
     
    Fotos:
    Das Sonderpostwertzeichen wird von den beiden Protagonisten des Grünen Bandes, Prof. Dr. Hubert Weiger und Prof. Dr. Kai Frobel, in Plakatgröße gezeigt. Es werden außerdem Schmuckblätter der Briefmarke mit Ersttagsstempel vorliegen.
     
    Ein druckfähiges Foto der Briefmarke wird unter www.bund-mv.de veröffentlicht.
     
    Hintergrund:
    Das Grüne Band, der ehemalige innerdeutsche Grenzstreifen, ist mit seiner Länge von 1393 km der einzig existierende bundesweite Lebensraumverbund und eine einmalige Erinnerungslandschaft an die friedliche Überwindung der deutschen Teilung.
     
    Das vom Bundesfinanzministerium herausgegebene Sonderpostwertzeichen “Grünes Band Deutschland“ zeigt einmal mehr die geschichtliche und ökologische Bedeutung und die verbindende Dimension, die dieses herausragende Kultur- und Naturerbe inzwischen erlangt hat. Das Bundesumweltministerium hat die Anrainerländer am Grünen Band aufgefordert, ihre Anteile als Nationales Naturmonument auszuweisen. Thüringen und Sachsen-Anhalt haben dies bereits beispielhaft umgesetzt.
    https://www.bund.net/gruenes-band/
     
    www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Bilderstrecken/Sondermarken/Programm_2020/Maerz-2020.html
     
     
    Für Rückfragen: Corinna Cwielag, BUND, T. 0385 521339-12 oder 0178 5654700

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb