Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Sachsen-Anhalt

Der Ingwer

(Foto: https://www.kostbarenatur.net/anwendung-und-inhaltsstoffe/ingwer/)

Vorrangig wächst Ingwer in den (Sub-)Tropen, wird aber inzwischen auch in Frankreich angebaut.

Während die Ingwerpflanze zwischen 0,5 und 1,5m hoch wächst und weiße bis gelbgrüne Blüten bildet, bezieht sich die heilende Wirkung auf den Wurzelstock, der Nährstoffe wie Vitamin B1 und B3, Eisen, Magnesium, Kalzium, Kalium, Natrium und Phosphor beinhaltet. Die Konzentration von Vitamin C ist in Ingwer so hoch, dass bereits ca. 2 Gramm ausreichen, um den Tagesbedarf eines erwachsenen Menschen zu decken.

In der indischen Küche stellt Ingwer einen wichtigen Bestandteil dar und wird seit mindestens 3000 Jahren in der chinesischen Medizin vielseitig eingesetzt: Er verfügt über eine entzündungshemmende Wirkung und kann sogar einen schmerzlindernden Effekt erzielen, weshalb er beispielsweise bei Rheumabeschwerden genutzt wird. Zudem wirkt Ingwer verdauungsfördernd, da er die Bildung von Magensäure unterstützt; häufig wird er auch bei Übelkeit empfohlen.  

Nehmen Sie Kontakt auf!

Melanie Medau-Heine

Naturschutzreferentin
E-Mail schreiben Tel.: 0391 - 56 30 78 23

Marcel Seyring

Sprecher des Arbeitskreises Naturschutz
E-Mail schreiben

BUND-Bestellkorb