Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Sachsen-Anhalt

Der Wiesen-Champignon

(Foto: http://lex.staticserver2.com/static/de/800/wiesen-champignon.jpg)

Über 60 verschiedene Champignonarten wachsen in Deutschland auf Laub- und Nadelstreu, Kompost und Erde. Der Wiesen-Champignon bevorzugt mäßig gedüngte Gebiete, die aufgrund ihrer Beschaffenheit oft für Bebauungen genutzt werden. Zusätzlich nimmt ihm die stickstoffhaltige Düngung der industriellen Landwirtschaft einen großen Teil seines Lebensraums.

Besonders nach starkem Regen sind die Fruchtkörper erstmal zwischen Juli und Oktober zu sehen, innerhalb von 10 Tagen wachsen daraus die Pilze in zahlreichen Gruppen oder Hexenringen hervor.

Der Hut des Wiesen-Champignons erreicht einen Durchmesser von bis zu 12cm, während der Stiel 4 bis 7cm lang bleibt und zumeist einen geringeren Durchmesser als der Hut hat.  

Nehmen Sie Kontakt auf!

Melanie Medau-Heine

Naturschutzreferentin
E-Mail schreiben Tel.: 0391 - 56 30 78 23

BUND-Bestellkorb