Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Sachsen-Anhalt

Die Esskastanie

Foto: Carola Vahldiek, Lichtblicke für Auge und Seele

Die Esskastanie, auch bekannt als Edelkastanie, ist auf ihr ursprüngliches Verbreitungsgebiet nicht mehr zurückzuführen, da sie schon seit 2000-3000 Jahren im Mittelmeerraum angebaut wird. Auch heute dient sie als Holz- und Nahrungslieferant und wird daher in weiten Teilen Europas und einigen Asiens angepflanzt. Ihre Früchte sind dunkelbraune Nüsse, die jedoch im Gegensatz zu anderen Nüssen nicht fett-, sondern vorwiegend stärke- und zuckerhaltig sind. In Bergregionen Südeuropas waren diese vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert das Hauptnahrungsmittel. Es gibt insgesamt mehrere hundert Sorten, die sich an das lokale Klima angepasst haben.

Im Durchschnitt erreichen Esskastanien eine Höhe von 20 bis 25 m und werden bis zu 1000 Jahre alt, wobei sie ab einem Alter von 20 bis 30 Jahren zu blühen beginnen und mit 25 bis 35 Jahren zum ersten Mal ihre Früchte tragen. Der älteste Baum wird auf ca. 2000 Jahre geschätzt.  

Nehmen Sie Kontakt auf!

Melanie Medau-Heine

Naturschutzreferentin
E-Mail schreiben Tel.: 0391 - 56 30 78 23

Marcel Seyring

Sprecher des Arbeitskreises Naturschutz
E-Mail schreiben

BUND-Bestellkorb