Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Sachsen-Anhalt

Protest anlässlich des Erörterungstermins zum Vorhaben SuedOstLink

12. November 2019 | Kreisgruppen, BUND, Energiewende, Klimawandel, Kohle, Nachhaltigkeit

Am Dienstag, den 12. November beginnt in Staßfurt die Erörterung zum geplanten Vorhaben der Stromtrasse „SuedOstLink“ für den Abschnitt Wolmirstedt-Isar. Die Planungen treffen auf starken Widerstand in der Region. Allein aus dem Saalekreis und Burgenlandkreis wurden 1500 kritische Einwendungen zu dem Projekt eingereicht.

 

Nach Auffassung des BUND untergräbt das geplante Projekt die Energiewende. Zudem sind die vorgelegten Unterlagen und die Planungen nicht europarechtskonform. Daher werden der BUND Sachsen-Anhalt gemeinsam mit der Bürgerinitiative gegen den SüdOstLink Lützen vor dem Erörterungstermin auf die Missstände hinweisen und gegen das Ausbauprojekt der Großinvestoren TenneT und 50Hertz protestieren. Die Aktion findet um 8.00 bis 10.00 Uhr am Salzlandcenter Staßfurt in der Hecklinger Str. 80 statt.

 

Rückfragen:

Dipl.-Ing.(FH) Melanie Medau-Heine, Tel.: 0391 563078-23, melanie.medau-heine@bund-st.de

Diana Harnisch, mobil: 0177 24 33 235, diana-harnisch(at)t-online.de

 

www.bund-sachsen-anhalt.com

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb