BUND Sachsen-Anhalt

2. Workshop "Jahresplanung"

Im Seminarraum der BUND-Landesgeschäftsstelle in Magdeburg der Landesgeschäftsstelle fand am Freitag den 13. Dezember 2019 mit acht Teilnehmenden die BUND-Akademie statt.

"Zufrieden statt verplant in der Gruppe. Wie wir mit unserem Engagement mehr erreichen" lautete der Titel der Veranstaltung, welche mit den teilnehmenden Ehrenamtlichen konkrete Werkzeuge für eine solide Jahresplanung ihrer BUND-Gruppenarbeit erarbeitete. 

Unser BUND-Referent Jürgen Mumme moderierte den intensiven Austausch der Gruppe zu der Thematik und es wurde eine inhaltlich ertragreiche zweite Tageshälfte. Über sechs instensiv genutzte Stunden hinweg redeten die BUND Mitglieder nicht nur über die Planungsebene ehrenantlicher Tätigkeiten, sondern begannen ganz konkret damit, eine solche Jahresplanung für ihre geplanten Vorhaben zu erarbeiten.

Im ersten Schritt wurde eingehend der aktuelle Zustand analysiert: aufbauend auf einem gemeinsamen Jahresrückblick 2019 sowie den Befindlichkeiten der Kreisgruppenmitglieder gelang es der Gruppe, Verbesserungsvorschläge für die bisherige Arbeitsweise der anwesenden Kreisgruppe zu erarbeiten.

Im zweiten Teil trug die Truppe eine vielfältige, ambitionierte Liste an Themata für das Jahr 2020 zusammen. Darunter eine ganze Reihe von bereits feststehenden Terminen und Aufgaben, sowohl einmalig als auch regelmäßig stattfindende.

Dieses stehende Gerüst von Einzelvorhaben wurde - ähnlich dem Projektmanagement - in konkrete Aufaben übersetzt und dazu Verantwortlichkeiten, sowie Stichtage zur Erledigung festgelegt.

Zuletzt gab der erfahrene Referent vom BUND Hamburg den anwesenden BUND-Mitgliedern diverse Tipps und Tricks für die Planungen von Engagement an und in die Hand. Zum Nachschauen und als bildliche Erinnerungsstütze stellte Jürgen Mumme zeitnah die Fotodokumentation zur Jahresplanung im Kärtchenformat auf bunten Stellwänden zur Verfügung.

Atmosphärisch wurde die geistige Arbeit der Teilnehmenden durch ein ökologisch, selbst gestaltetes Weihnachtsgesteck bereichert, welches einer Bastelaktion der BUND-Kreisgruppe Magdeburg entsprang. Vielen Dank auch dafür!

Gut geplant ist halb gewonnen? Die BUND-Mitglieder jedenfalls können die erworbenen Softskills für ihr gesamtes Schaffen, ob privat, beruflich oder im Gemeinwesen sowie für den Natur- und Umweltschutz nutzbar machen.

Es wird im Jahr 2020 weitere Qualifizierungen im Rahmen der vom Bundesverband geförderten BUND-Akademie geben.

Aktive BUND-Mitglieder in Sachsen-Anhalt können den Weiterbildungsbedarf ihrer Kreis- und Ortsgruppen gern an Luisa-catarine.boeck(at)bund-st.de oder telefonisch +49 391 563078-11 herantragen.

BUND-Akademie: Angebote für unsere Aktiven

1. Workshop in Sachsen-Anhalt erfolgreich umgesetzt, weitere folgen

m 6. April führten wir in Zusammenarbeit mit dem BUND Sachsen den ersten von 5 geplanten Workshops im Rahmen der BUND-Akademie in Sachsen-Anhalt im BUND-Umweltzentrum Franzigmark durch. Zum Thema „Stellungnahmen schreiben" kamen 14 Aktive aus Sachsen- Anhalt und Sachsen im rustikalen Ambiente des Gästehauses zusammen.

Mit Justus Wulff, Master of Law, seit 2015 Referent für Stellungnahmen beim BUND Sachsen, seit 2016 wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Kanzlei Baumann-Rechtsanwälte, konnten wir einen hoch qualifizierten Referenten gewinnen.

Durch Stellungnahmen haben Umwelt- und Naturschutzverbände ein wichtiges Instrument bei Eingriffen in den Naturhaushalt zum Wohl des Umwelt- und Naturschutzes in der Hand. Denn durch Stellungnahmen der anerkannten Naturschutzverbände wie dem BUND können Bauvorhaben verhindert oder zumindest angepasst werden und ein entsprechender Ausgleich für Baumaßnahmen geltend gemacht werden. Die Erarbeitung von Stellungnahmen bedeutet für Aktive jedoch einen hohen Aufwand.

Darum haben wir im Workshop „Stellungnahmen schreiben" zuerst Grundlagenwissen geboten, wie beim Verfassen der Einwendungen vorgegangen kann: Am Vormittag behandelte der Referent die Grundlagen der Öffentlichkeitsbeteiligung und die formalen Anforderungen an eine Stellungnahme. Nach einer kleinen Stärkung ging es am Nachmittag um konkrete Inhalte und Argumente, welche in einer Stellungnahme angeführt werden können. Viele Fragen wurden gestellt und fachlich fundiert beantwortet. Intensive Gespräche rundeten die Veranstaltung ab.

Den Vortrag von Justus Wulff finden Sie HIER...

 

Gerne nehmen wir für die Planung der nächsten Workshops noch Wünsche für das inhaltliche Programm auf. Schreiben Sie gerne eine Mail an melanie.medau-heine(at)bund-st.de

BUND-Bestellkorb