BUND Sachsen-Anhalt

Jetzt ist die Zeit für einheimische Orchideen

16. Mai 2024 | Brietzer Teiche, Naturschutz, Grünes Band, Moore

Auf den Flächen des BUND Sachsen-Anhalt e.V. beginnt an den Brietzer Teichen und im Cheiner Torfmoor das Breitblättrige Knabenkraut zu blühen.

An den Britzer Teichen stehen bereits rund 200 Exemplare des Breitblättrigen Knabenkrauts in voller Blüte. Viele davon sind direkt vom Bohlensteg aus zu sehen. Den permanenten Steg hat der BUND dort angelegt, damit Besucher:innen die Blütenpracht aus nächster Nähe erleben können, ohne die empfindliche Vegetation zu schädigen. Dass dieses Jahr nur rund halb so viele Orchideen blühen wie vor zwei Jahren, führt der BUND auf die Trockenheit in 2023 und auf Wühlschäden durch Wildschweine zurück.

Pünktlich zur Orchideenblüte hat der BUND Sachsen-Anhalt e.V. auch über die Orchideenwiese im Cheiner Torfmoor einen mobilen Bohlensteg ausgebracht. Das Torfmoor beherbergt eine der größten Populationen des Breitblättrigen Knabenkrauts in Sachsen-Anhalt. Dort beginnt die Blüte aber erst.

Die nächsten Tage und Wochen sind also die beste Zeit, um die Blüte der seltenen einheimischen Orchideenart an einem der beiden Orte bewundern zu können.

An den Britzer Teichen kann der BUND einen weiteren Erfolg verzeichnen: Der Verband hat das seltene Schmalblättrige Wollgras ausgesät, das nun erstmals blüht. Es ist auf nasse, nährstoffarme, saure Moorböden angewiesen.

Der BUND Sachsen-Anhalt e.V. führt schon seit Jahren in verschiedenen Gebieten am Grünen Band, wie dem Cheiner Torfmoor und den Brietzer Teichen, erfolgreich Projekte zum Schutz von Feuchtwiesen durch. Dank einer späten Mahd und dem Verzicht auf Düngung bleibt dieser einzigartigen Lebensraums erhalten, so dass auch in Zukunft die einheimischen Orchideen und nun hoffentlich auch dauerhaft das Wollgras bewundert werden können.

 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb